Skip to main content
Knowledge Centre on Interpretation

Macau

Ausbau von Kapazitäten in Macau

Im Zuge der Zusammenarbeit sollen die Fähigkeiten und Fertigkeiten der macauischen Dolmetscherinnen und Dolmetscher ausgebaut werden. Dies entspricht insbesondere dem Bedarf der zweisprachigen (chinesisch-portugiesischen) Verwaltung von Macau.

Die Zusammenarbeit gliedert sich in zwei Bereiche:

Zusammenarbeit mit der Behörde für öffentliche Verwaltung und öffentlichen Dienst (SAFP)

Seit 2006 führen wir gemeinsam mit dieser Behörde der Sonderverwaltungszone Macau Dolmetsch-Programme (Portugiesisch-Chinesisch und umgekehrt) durch. Bisher konnten 90 angehende Dolmetscherinnen und Dolmetscher an unserem Programm teilnehmen.

Vorausgesetzt werden ein Hochschulabschluss, Sprachkenntnisse in Portugiesisch und Chinesisch sowie das Potential zur/m Konferenzdolmetscher/in.

Bei einer internationalen Konferenz am 10./11. Oktober 2017 am Polytechnischen Institut von Macau konnten wir das 10-jährige Bestehen unserer Partnerschaft feiern. Für Macau als Handels- und Ausbildungszentrum zwischen dem chinesischen Festland und den portugiesischsprachigen Ländern gewinnt diese Zusammenarbeit zunehmend an Bedeutung.

Seit 2013 sind die Dolmetscherkurse Teil eines staatlichen Übersetzungs- und Dolmetsch-Programms für Chinesisch und Portugiesisch.

Unser Kursangebot erstreckt sich über 5 Monate, wobei der Erwerb von Dolmetschfähigkeiten, die Vertiefung der aktiven/passiven Portugiesischkenntnisse und ein breiteres Wissen über Europa im Vordergrund stehen.

Während ihrer zweimonatigen Ausbildung in Macau werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von der Behörde vor Ort betreut. Den letzten Teil ihrer Ausbildung bestreiten sie in Brüssel. Hier vertiefen sie ihre Kenntnisse über die EU und lernen, ihre Dolmetschtechniken in einem mehrsprachigen Umfeld einzusetzen.

Zusammenarbeit mit dem Polytechnischen Institut von Macau (MPI)

Das MPI ist Macaus ältestes Dolmetsch-Institut. Gemeinsam mit dem MPI veranstalten wir hier jedes Jahr Dozenten-Seminare (Chinesisch-Portugiesisch). Bislang konnten wir sieben solcher Seminare durchführen und 60 Lehrende fortbilden.

Zielgruppe sind in erster Linie Sprach- und Dolmetschlehrende von Hochschulen auf dem chinesischen Festland (Peking, Shanghai, Tianjin, Dalian), die Lusitanistik anbieten. Auch Dolmetscherinnen und Dolmetscher des Pekinger Handels- und Außenministeriums sind bei diesen Seminaren willkommen.

Give feedback on this page

mandatory field